Das DFB Mobil macht wieder halt an der Wapel beim TuS Westfalia Neuenkirchen

Zum Start der Rückrunde als besonderes Highlight für Spieler und Trainer aus dem Bereich der F- bis E-Junioren der Jugendfußballabteilung des TuS Westfalia Neuenkirchen wird das DFB Mobil am kommenden Samstag den 25.03.2017 Station in der Sporthalle an der Langen Straße machen.

Um im Jugendbereich noch mehr Begeistung für den Fußball zu wecken, hat der Jugendvorstand dafür gesorgt, dass die Tour des DFB’s auch in Neuenkirchen Halt macht.
Bei diesem DFB-Mobil-Besuch führen lizenzierte Teamer ein Demonstrationstraining mit den Spielern und Spielerinnen im Altersbereich der F und den den E-Junioren des TuS Westfalia durch. Zudem informieren sie den Verein über weitere Bildungsangebote sowie über Zukunftsthemen des Fußballs. Highlight des Besuches ist für die Kids natürlich das praktische Demostrations-Training.
Im Mittelpunkt steht die einfache Organisation und Durchführung eines entwicklungs- und altersgerechten Trainings für Jungen und Mädchen.
Entscheidend hierbei: Die Vereinstrainer werden aktiv in das Demonstrationstraining eingebunden und ihre Fragen unmittelbar beantwortet.

Nach dem Training folgt stets der Informationsblock zu den Themen „Nachbesprechung der Praxis“ und „Weiterbildung bzw. Qualifizierung der Jugendtrainer“. In dieser Nachbesprechnung können die Trainerinnen und Trainer nochmals konkrete Fragen stellen und Anmerkungen geben.

Das Demo-Training kann natürlich von allen Angehörigen, Unterstützern und Fussball-Interessierten ab 10:30 Uhr in der Neuenkirchener Sporthalle verfolgt werden. Der Infoblock wird
gegen ca. 12:00 im Sportheim am Platz starten.

Spielbericht Senioren

Ein erfolgreiches Wochenende für unsere Westfalia. Unsere D-Jugend wurde zweiter in der Hinrunde der Hallenkreismeisterschaft und fährt als einziger Rietberg er Verein zur HKM-Endrunde! GLÜCKWUNSCH!

Für unsere beiden Seniorenmannschaften ist der Start geglückt. Unsere 2. lieferte ein gutes Spiel und behielt einen Punkt an der Wapel (1:1 gegen SCE Gütersloh).
Unsere 1. spielte ersatzgeschwächt eine starke Partie gegen die Aramäer aus Wiedenbrück und gewann mit 2:1. Der Start für unsere neuen Trainer Daniel Ringkamp und Thomas Bertelsmeier ist also geglückt!

Die E-Jugend von unserer TuS Westfalia Neuenkirchen ist Stadtmeister 2017.

STM_EJugend_17Die Nachwuchskicker um Jörg Gieseker,Niklas Ottemeier und Leon Neugebauer holten sich souverän den begehrten Titel unter den 7 Ortsteilen in der Mastholter Sporthalle. Die Jungs spielten ein Bärenstarkes Turnier und haben den Titel mehr als verdient gewonnen.

Während einer spannenden Stadtmeisterschaft unter den anderen Ortsteilen, haben unsere Jungs nichts anbrennen lassen. Torwart Bertan Simsek musste im ganzen Turnier nur einmal eingreifen. Einzig das Spiel gegen Bokel ging 0:0 aus. Die Bokeler haben es uns es sehr schwer gemacht, die haben sich hinten reingestellt und ihre Hälfte 10 Minuten lang stark verteidigt. Es sind ein Duzend Torchancen da gewesen, aber der Ball wollte nicht ins Netz rein. Alle anderen Spiele wurden durch eine sehr überragende Leistung ohne ein Gegentor zu kassieren gewonnen. Am Ende standen 16 Punkte und ein Torverhältnis von 16:0 auf dem Zettel.

STM_EJugend_2017

Es ist die 3 Stadtmeisterschaft mit dem Jahrgang 2006 unter Jörg Gieseker und wir sind ungeschlagen seit den Minikickern bei der Stadtmeisterschaft. Man hat bei den insgesamt 18 Spielen nicht eins verloren (17 Siege und 1 Unentschieden). Für Trainer Jörg Gieseker ist das die 5 Stadtmeisterschaft in den fünf Jahren bei der Westfalia und er hat sich den Titel auch fünfmal geholt.

Am Ende haben die Trainer, Mannschaft und die Eltern den Titel würdig gefeiert.

Großes Lob nochmal an alle und macht uns weiterhin so viel Freude!! Und habt weiterhin auch Freude beim Fußball spielen und bei der Westfalia.

Die Kleinen mal ganz Groß

west

Am letzten Wochenende holten die Mini-Kicker des TuS Westfalia Neuenkirchen den zweiten Platz beim Langenberger Volksbank Cup, der als inoffizielle Hallenkreismeisterschaft gilt.

Eine beachtliche Leistung bei insgesamt 17 Mannschaften.

In der Vorrunde am 07.01.2017 konnten sie sich mit 14:3 Toren und 10 Punkten für die Endrunde am 15.01.2017 qualifizieren, wo sie mit 13:5 Toren und 11 Punkten (punktgleich mit dem SC Wiedenbrück und der TSG Harselwinkel) in der Tabelle sogar den ersten Platz belegten. Leider wurden wegen der Punktgleichheit und der gleichen Tordifferenz aller drei genannten Mannschaften die geschossenen Tore im direkten Vergleich gezählt, sodass uns am Ende leider ein Tor zum Sieg des Turniers fehlte!

Trotz dieser kleinen Enttäuschung war es eine super Leistung der Mini-Kicker unserer Westfalia die in insgesamt 9 Spielen 27:8 Tore schossen und sich damit den Respekt der anderen Teams und einen tollen zweiten Platz sicherten.

 

Seid stolz auf euch, Jungs, wir sind es auch!

Unsere „Zweite“ gewinnt Heimspiel am 13. Spieltag gegen Aramäer Harsewinkel deutlich mit 4:1!

Bereits am Freitagabend um 19:00 spielte unsere „Zweite“ zuhause gegen den zuvor mit 5 Punkten besser platzierten Gegner aus Harsewinkel. In der ersten Halbzeit konnten jedoch direkt klare Verhältnisse geschaffen werden und die Mannschaft ging verdient mit einer 3:0 Führung zur Pause! Das Ergebnis wurde in der 2. Halbzeit auf 4:1 erhöht und somit hat unsere „Zweite“ die 3 Punkte in Neuenkirchen behalten!

Torschützen:
Ömer Bozkir (7.,45.), Kevin Günther (27.), Ahmet Harbalioglu (80.)

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey! „Erste“ schlägt SG Druffel mit 2:0

Am 10. Spieltag der Kreisliga B gewinnt die erste Mannschaft von Westfalia Neuenkirchen mit 2:0 in Druffel.

Für Trainer Totto Neubauer sprang Daniel Hemkentokrax als Coach ein, der sofort zum Improvisieren gezwungen war. Neben den bereits feststehenden Ausfällen von vier Stammspielern mussten nach dem Warmmachen auch noch Veli Kurnaz und Mark Kollenberg passen. Die Startelf wurde mit Hursit Yücel und Sebastian Hiebing von den „alten Herren“ ergänzt, für deren Einsatz wir uns noch einmal herzlich bedanken! Auf der Bank nahmen neben dem angeschlagenen Görkem Civgim noch Murat Aras und Nikolas Aelker aus der zweiten Mannschaft Platz.

Nach 5 Minuten dann die nächste Hiobsbotschaft. Bei einem Zweikampf im Mittelfeld verdrehte sich Kai Fricke das Knie und musste verletzt raus. Doch Westfalia entwickelte eine „Jetzt-erst-Recht“-Mentalität und kaufte den Druffelern mit starkem Zweikampfverhalten und guter Spielanlage den Schneid ab. Nach einer guten halben Stunde fiel dann auch das verdiente 1:0. Nach einem Standard und zwei abgeblockten Versuchen verwertete Rayan Saleem den dritten Ball zum Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit drückte Druffel auf den Ausgleichstreffer, brachte aber die starke Viererkette nicht in Verlegenheit, sodass Torwart Robin Maasjosthusmann einen ruhigen Nachmittag hatte. Letzte Zweifel am Sieg beseitigte Rayan Saleem in der 88. Minuten, indem er einen Konter zum 2:0 verwertete.

Durch den Sieg in Druffel rückt die erste Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz und etabliert sich in der Spitzengruppe.

Vielen Dank an die Spieler der „alten Herren“, der zweiten Mannschaft und an die zahlreichen Zuschauer aus Neuenkirchen für die Unterstützung!

Am Sonntag steht dann wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Die „Erste“ trifft um 15Uhr auf GW Langenberg.

Derbytime! „Erste“ zu Gast in Druffel

Am Sonntag steht für die erste Mannschaft von Westfalia Neuenkirchen endlich wieder ein Derby an. Um 15 Uhr wird Schiedsrichter Julio Romano das prestigeträchtige Derby gegen die SG Druffel an der „Oaklane“ anpfeifen.

Die Mannschaft von Totto Neubauer wird trotz der angespannten Personalsituation und einiger kurzfristiger Ausfälle alles dafür tun, um die wichtigen 3 Punkte nach Neuenkirchen zu entführen. Dafür wird sich die Mannschaft am Samstag auf dem 18. Geburtstag von Leon „Poldi“ Brinkrolf mit einer harten und ausgedehnten Kraftausdauer-Einheit gewissenhaft und konzentriert auf das Spiel vorbereiten.Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung aus Neuenkirchen, um die beeindruckende Derbyserie von 13 Siegen und einem Unentschieden weiter auszubauen!

Punkteteilung der „Ersten“ gegen Spexard

In der ersten Halbzeit übernahm die Westfalia schnell die Spielkontrolle und erarbeitete sich einige Chancen (u.a. traf Christopher Schoppengerd nach guter Einzelleistung nur den Pfosten). Mitten in der Drangphase der „Ersten“ kam Spexard allerdings nach einem ruhenden Ball zum überraschenden Führungstreffer. Doch Westfalia ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen, spielte einfach weiter und schon 5 Minuten nach der Spexarder Führung erzielte Marco Daberkow den Ausgleichstreffer. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer ein anderes Spiel zu sehen. Spexard war nun aktiver, zeigte die bessere Spielanlage und übernahm die Kontrolle. Trotzdem gelang es der Abwehr um Alexander Mersch die Gästestürmer so weit vom Tor wegzuhalten, dass es für Robin Maasjosthusmann nicht wirklich gefährlich wurde. Stattdessen war es die Westfalia die durch gute Konter immer wieder beste Großchancen hatte. Allerdings bleibt die teilweise fahrlässige Chancenverwertung weiterhin das Manko der jungen Truppe und somit musste man auch heute die Punkte mit dem Gegner teilen.

1 2 3 8